Nadine Seeger - deutsche Ausgabe

Malerei
"Symbole geschehen. C. G. Jung
Malen heisst erforschen. Das Bild ist die Facette eines Zustandes oder Gegenstandes, oft auch des Erlebens, es fokussiert einen Ausschnitt und hebt eine Form heraus. Fragen beschäftigen. Zum Beispiel: wie sieht die Form dieses Gefühls aus? Wie kann eine diffuse Linie exakt definiert werden?

Miniatur
"Heute gibt es nichts mehr Neues, es gibt nur Authentizität und Intensität. J. Chr. Ammann
In der extremen Kleinheit des Formates liegt das Gewicht auf dem Inhalt, und so ergibt sich tagebuchartige Malerei. Vorbereitungen mit Körperübungen verlagern die private Perspektive in die nichtalltägliche Wirklichkeit.

Installation
"Ich denke sowieso mit dem Knie. J. Beuys
Warum sollen die Arbeiten, die da aus herumliegenden Schachteln oder Schubladen quellen, nicht auch zu einander in Beziehung treten. Sie fangen an miteinander zu reden, spannen Fäden, lassen Themen im neuen Licht erscheinen, und spinnen Gedanken weiter. Und doch bewegen sich diese im nonverbalen Bereich.

Performance
"Die Erfahrung des Rhythmus befreit von panischer Letztlichkeit. F. Steffensky
Die Perfomance ist eine reine Improvisation mit Stimme und Bewegung. Am Anfang steht die blitzschnelle Wahrnehmung, wohin sich der Geist im Körper wenden soll. Die Musik, der Raum, andere Stoffe, andere Menschen und selbst das eigene Ich gehören zu den Quellen in der Gestaltung.

Nadine Seeger-Bischoff | Mühlestiegstrasse 28 | CH-4125 Riehen | Schweiz

powered by Intercom2000